Sie sind hier:   Startseite > VERKEHRSRECHT

VERKEHRSRECHT

Das Verkehrsrecht ist ein sehr komplexes Recht. Es befasst sich im Allgemeinen mit den Regeln und Vorschriften im Bezug auf Ortsveränderungen von Personen und Gütern.
Vom Begriff umfasst sind natürlich auch der Personen– und Güterverkehr international, das Luftfahrtrecht, das Eisenbahnrecht, das Recht der Wasserstraßen und das Seerecht.

Auf den folgenden Seiten wird der Schwerpunkt vornehmlich auf dem Straßenverkehrsrecht liegen. Hierbei kommen Vorschriften aus dem Zivil-, Straf- und öffentlichem Recht zur Anwendung. Im öffentlichen Verkehrsrecht findet man das Verkehrsverwaltungsrecht, nach dessen Kriterien zum Beispiel die Fahrerlaubnis erteilt wird (Fahrerlaubnisrecht) oder auch die Einziehung eines Führerscheins nach Gerichtsentscheid ausgeführt wird, wie auch das Verkehrsstraf- und Bußgeldrecht, in dem die Verkehrsstraftaten, wie zum Beispiel das Fahren ohne Führerschein, geahndet werden, oder auch die Ordnungswidrigkeiten, wie Verwarnungs- und Bußgelder, festgelegt sind (falsches Parken im Halteverbot).
Im privaten Verkehrsrecht ist unter anderem das Verkehrshaftungsrecht verankert, wie zum Beispiel der Anspruch auf Schadensersatz nach einem Unfall, welcher von einem anderen Verkehrsteilnehmer unter Missachtung der geltenden StVO verursacht wurde. Ebenso regelt das Verkehrsvertragsrecht die privaten Unstimmigkeiten, welche zum Beispiel beim Kauf oder Verkauf eines Fahrzeugs auftreten können.

In all den genannten Fällen sollte man sich einem Fachanwalt im Verkehrsrecht, möglichst auch im Strafrecht, anvertrauen, damit eine umfassende und vor allem kompetente Betreuung Ihrer Angelegenheit gewährleistet ist.

weiter zu: